Brasilien: Gewerkschaftlicher Einsatz bewirkt Wiederaufnahme von Arbeiten an Krankenhausbaustelle im Bundesstaat Mato Grosso

15 March 2018 16:21

 

Nach einem Jahr kann die “Kampagne zur Wiederaufnahme stillgelegter Bauprojekte“ weiterhin Erfolge verzeichnen. Die Bauarbeiten am Krankenhaus Julio Müller, dessen Fertigstellung eigentlich für die Fußballweltmeisterschaft 2016 geplant war, wurden nach einer Überprüfung durch die Kontrollinstanzen der BHI-Mitgliedsorganisation SINTRAICCCM wiederaufgenommen. Über die von SINTAICCCM durchgeführten Aktionen wurde in den lokalen Medien berichtet. Dies führte zu dazu, dass sich die Bundesabgeordneten im Bundesstaat Mato Grosso sowie seine Regierung sich dafür stark gemacht haben, finanzielle Mittel für die Fortsetzung der Arbeiten zu beschaffen und die Situation so zu lösen.

So erklärt SINTRAICCCM-Präsident Joaquim Dias Santana: “Die Bauarbeiten standen nunmehr über als drei Jahre lang still. Durch die Wiederaufnahme der Arbeiten werden mehr als 200 Arbeitsplätze geschaffen."

Die von der brasilianischen BHI-Mitgliedsorganisation ins Leben gerufene Kampagne zielt darauf ab, Arbeitsplätze und Einkommen im Bausektor zu generieren.

.